Yara | Schlaue Bauern düngen besser!

Die einfachste Lösung ist nicht unbedingt die Beste.
In der Landwirtschaft schon gar nicht!

Genau wie bei der Düngestrategie! Wer auf die falschen Dünger setzt,
zahlt an anderer Stelle drauf: meistens beim Ertrag.

Nitratauswaschung ist in aller Munde.

Es gibt keine einfache Lösung. Aber kann dieses Problem durch einfach erscheinende Lösungen,
wie z.B. Nitrifikationshemmer, gelöst werden? Nein.

Nitrate richtig einsetzen heißt:

Nitratauswaschung mit Nitraten zu reduzieren

Effizienter ist es, die Nitratauswaschung mit Nitraten zu reduzieren

  • Auswaschung findet über Winter statt, nicht in der Vegetationsperiode auf bewachsenem Boden
  • Ausgewaschen wird zu viel gedüngter Stickstoff im Winterhalbjahr
  • Eine hohe N-Aufnahme muss also das Ziel sein
  • Gezielte bedarfsgerechte Düngung ist die bessere Lösung. Hellsehen kann niemand – Bedarf ist zu einem frühem Stadium nicht abschätzen
  • Stabilisierte Dünger sind in ihrer Wirkung schwer zu kalkulieren
Gewässer schützen, Auswaschung kontrollieren
Wann wird Stickstoff im Boden verlagert?

Nitrate richtig einsetzen heißt:

Vertrauen Sie nie auf pauschale Düngergaben

Vertrauen Sie nie auf pauschale Düngergaben. Denken Sie an Ihr Portemonnaie!

  • Der N-Bedarf ist immer unterschiedlich
  • Nur geteilte Gaben mit Nitraten ermöglichen eine wirklich exakte Bestandesführung. Strategien mit Ein- oder Zweimalgaben, z.B. mit stabilisierten Düngern, sind also kontraproduktiv
  • Auf Witterungseinflüsse kann nicht mehr reagiert werden
  • N-Bilanzüberschüsse sind schwieriger zu senken
  • Hilfsmittel wie N-Tester und N-Sensor  oder auch ImageIT unterstützen den Landwirt bei der Bemessung der Düngergaben
  • Achten Sie auf bedarfsgerechte Düngung
Intelligente Stickstoffdüngung für den nachhaltigen Ackerbau
Unterschiedliche Düngungsstrategien im Weizen

Nitrate richtig einsetzen heißt:

Achten Sie auf
bewährte Qualität

Beim Dünger sparen: Lohnt sich das?
Es geht immerhin um Ihren Ertrag!

  • Bis zur Düngung haben Sie schon viel für Saatgut, Pflanzenschutz und Bodenbearbeitung etc. investiert.
  • Lohnt sich dann der Griff zu billigen Lösungen, wie Harnstoff oder Mischdüngern?
  • Nein! Weil die Folgekosten meist höher sind
  • Qualitativ minderwertige Ware, Staub, Entmischung bei Mischdüngern führen zu: Geringeren Arbeitsbreiten, Streufehler, Lager, Ertragsverlusten.
  • Auch der Windeinfluss bei der Ausbringung von Harnstoff wird oft unterschätzt.
Ist Ihr Dünger so gut
wie Ihr Streuer?
PDF Fachartikel von
effizientduengen.de

Stickstoff-Verluste durch Nitrat-Auswaschung vermeiden

Die Landwirtschaft steht vor ökonomischen und ökologischen Herausforderungen:

  • Sicherung angemessener Einkommen bei volatilen Erzeugerpreisen
  • Produktion von Lebensmitteln in hoher, gleichbleibender Qualität
  • Vermeidung negativer Umweltwirkungen bei der landwirtschaftlichen Produktion

Hierbei kommt einer effizienten Stickstoffdüngung
eine zentrale Rolle zu:

Eine höchstmögliche Effizienz der N-Düngung dient dem Ziel der wirtschaftlichen Produktion qualitativ hochwertiger Erzeugnisse und erfüllt gleichzeitig die Forderung nach nachhaltiger Landbewirtschaftung.

YaraBela EXTRAN 27 • YaraBela SULFAN • YaraBela OPTIMAG 24

Vertrauen Sie der Yara Düngestrategie mit den YaraBela-Qualitätsdüngern

Produktbroschüre YaraBela

Nitratstickstoff

versorgt die Pflanzen schnell und sicher